©2019 Physiotherapie Wyss AG | AGB | Impressum | Datenschutz

  • Facebook

Fussreflexzonenbehandlung

Die Fußreflexzonenmassage basiert auf der Annahme, dass jedes Organ, jeder Muskel und Knochen, über Reflexbahnen mit unseren Füßen in einer Wechselbeziehung steht. Demnach sind die einzelnen Reflexzonen auf den Fußsohlen bestimmten Organen und bestimmtem Gewebe zugeordnet: Das Gehirn steht etwa mit einer Stelle am großen Zeh in Verbindung, die Hormondrüsen mit der Ferse.

Der Therapeut setzt mit den Fingern an diesen Reflexzonen an, massiert und drückt sie - und übt auf diese Weise Reize aus. Diese sollen sich auf das jeweils zugehörige Organ positiv auswirken: dessen Durchblutung steigern, die Selbstheilungskräfte anregen und so die Erkrankung lindern. Schmerzt eine Zone am Fuß, lässt das, der Theorie zufolge, gewisse Rückschlüsse auf das Befinden des zugehörigen Organs zu.